Liebe Horkheimerinnen und Horkheimer,
liebe Festbesucherinnen und Festbesucher!

 

 

Auf geht's - O'zapft is! - So heißt es am Freitag, 18. Oktober, wieder beim Start des Horkheimer Oktoberfestes. Das kann vielleicht in Sachen Größe nicht mit dem großen Münchner Bruder mithalten. Der hat aber dann schon längst wieder seine Zelte abgebrochen, während man in Horkheim bis 20. Oktober gesellig unterwegs ist. Und das Feiern verstehen die Gäste der Horkheimer Variante sowieso mindestens genauso gut.


Bereits zum neunten Mal treffen sich in der Stauwehrhalle Jung und Alt, um gemeinsam zu feiern, zu tanzen, zu lachen und fröhlich zu sein. Und nicht nur die Horkheimer selbst hauen bei der großen Sause in Dirndl und Krachlederner ordentlich auf den Putz. Denn längst hat es sich in der Stadt Heilbronn und im Landkreis herumgesprochen, dass die Wahnsinnsgaudi der Dachreiter etwas ganz Besonderes ist. Entsprechend hart umkämpft können deshalb auch schon mal die Tickets sein.


Es sind viele helfende Hände nötig, damit die Horkheimer „Wiesn“ wieder ein Riesenerfolg wird: Es ist Engagement vor und hinter den Kulissen gefragt. Die Handballer des TSB Horkheim und viele weitere Ehrenamtliche werden im Oktober erneut wieder im Einsatz sein. Sie schmücken die Stauwehrhalle, schaffen Getränke und Bierbänke heran, fahren Knödel und Haxn, Hendl und Brezn auf, sorgen für „a zünftige Musi“ und alles was sonst noch zu einem waschechten Oktoberfest gehört.


Allen Beteiligten, den Organisatoren und Helferinnen und Helfern sowie allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich ein geselliges und schönes Oktoberfest in Heilbronn-Horkheim.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 


Harry Mergel